Miriam Eisengruber • Marokko | Berg. Gladbach, 22.10.2015

„Das Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone aufhört.“ (Neale Walsch). Kaum ein Motto passt wohl besser auf das Reiseleben von Miriam Eisengruber und ihrem Mann Matthias. So packen die zwei Weltenbummler 2014 ihren alten, selbstausgebauten VW Bus und ziehen los. „Was?! Mit den beiden Klenen da?!?“ Ja, warum denn nicht? Mit ihren Kindern Maja (2) und Susanna (8 Monate) sind Miri und Matthias vier Monate lang auf  Reisen von Marokko nach Montenegro.

Marokko – rote Erde, grüne Oasen, gelbe Berge, bunte Menschen, genauso wie duftende Gewürze, süßer Minztee, und würzige Tajine. Und: ganz schön heiß! Während ihrer „Von Orient zu Orient“-Reise schlägt sich die Familie sechs aufregende, faszinierende Wochen durch Sahara, Atlas und die Medinas von Marokko. Jeder Tag ist ein kleines oder größeres Abenteuer. Manchmal weit weg von üblichen Touristenwegen, meistens weg vom üblichen Alltag und immer ein Leben im Hier und Jetzt. Auf jeden Fall ein bewegendes Leben außerhalb der Komfortzone, „where magic happens“…

Homepage: itchy-feet.de + facebook.com/itchyfeetwithkids

Previous Image
Next Image

Zu allen Bildern bei Facebook und Pixum (einzeln/als Diashow)