Bettina Behne • Als Frau allein im Wald | Hamburg, 09.03.2023

– 2000 Kilometer Appalachian Trail

Ein Dokumentarfilm über den Appalachian Trail – 3500 km durch die Wildnis Nordamerikas – veränderte 2014 alles. 6 Monate spazieren gehen? Oh ja, das war genau das, was ich brauchte!

Ich hatte mir das eigentlich nicht besonders gründlich überlegt. Jedenfalls nicht vorher. Ich bin kein Mensch, der gerne alleine reist. Und ich bin eigentlich auch nicht besonders abenteuerlustig, besonders wenn es um Dinge geht, von denen ich ÜBERHAUPT KEINE Ahnung habe. Wie zum Beispiel Wandern, Campen, nicht Duschen…

Es kam vieles anders als erwartet, aber das mit dem ´nicht Duschen´ stimmt. Trotzdem bin ich seitdem unheilbar mit dem Fernwander-Virus infiziert und stürze mich immer mal wieder bestens unvorbereitet in neue Abenteuer.

Ich erzähle von meinen Begegnungen mit Mäusen, Menschen und Bären, darüber, was ich alles nicht zum Überleben benötige, wovor ich wirklich Angst habe, wo ich Wasser oder Antworten finde (meistens nicht da, wo ich suche), und warum es angebracht ist, nach 1000 Kilometern endlich mal auf den eigenen Körper zu hören.

Und vielleicht lüfte ich am Ende auch noch das Geheimnis, wofür man in der Wildnis Seife für 250,- Euro braucht 😉