Carsten Kettler • Safari durch Simbabwe, Botswana und Namibia | Köln, 20.09.2018

Carsten Kettler reiste 1996 zum ersten Mal auf den afrikanischen Kontinent. Damals nach Mombasa in Kenia. Er verliebte sich in der ersten Sekunde nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug in die lebensbejahenden freundlichen Menschen, die wundervolle Natur und die unglaubliche Tiervielfalt.

Mittlerweile hat er 15 afrikanische Länder bereist und berichtet dieses Mal von einer vierzehntägigen Safari, die er mit seinem damals fünfzehnjährigen Sohn und einer kleinen Reisegruppe im Oktober 2016 unternahm. Von den Victoriafällen des Sambesi in Simbabwe starteten sie, um dann bei täglich bis zu 42 Grad Lufttemperatur in Botswanas Salzseen, Steppen und Wäldern nach frei lebenden Tieren zu suchen und diese auch zu finden. Mit einem kleinen Flugzeug ging es wie in Bernhard Grzimeks Sendungen über den Chobe Nationalpark. Dabei wurden unzählige Elefanten- und Büffelherden überflogen. Selbst Krokodile waren aus dem Flugzeug mit bloßem Auge zu erkennen, so groß waren diese.

In Namibia schloss sich zum Ende der Reise auf der Onjala Lodge eine Fahrradsafari an, von welcher er heute gelegentlich noch träumt. Freut euch auf einen lebhaften Vortrag mit vielen Bildern zu den eindrucksvollen Erlebnissen dieses Tripps. Im Anschluss an den Wettbewerb wird Carsten gerne Fragen zu Reisen durch Afrika beantworten und nützliche Reisetipps auch für kleine Reisebudgets geben.      

Homepage: carsten-kettler.de

previous arrow
next arrow
Slider
Zu allen Bildern bei Facebook.