Dresdner Teilnehmer am 6. November 2024

24.03.24 – Beim 10. Dresdner Travel Slam in der Zentralbibliothek im Kulturpalast freuen wir uns sehr auf interessante Erlebnisse von:

Als Frau allein durch Afrika – wie gelingt das? Weshalb gehen in Windhoek nur Deutsche spazieren? Wie entpuppt sich ein nächtlicher Überfall auf der Straße als unverhofftes Geschenk? Dies und noch viel mehr spannende Geschichten möchte Kirsten Balbig Ihnen erzählen: „Reisen Sie mit mir durch endlose Weiten der Namib-Wüste, das wild-romantische Damaraland bis zur sagenumwobenen Skelettküste. Schlendern wir gemeinsam durch Namibias beschauliche Städte und erleben eine Zeitreise in die deutsche Kolonialvergangenheit um 1900! Warum liegen in Südafrikas schillernder Metropole Kapstadt Drama und Paradies so dicht beieinander? Kommen Sie mit – bis zum Kap der Guten Hoffnung!“

Von einer kleinen Familie in eine Großfamilie mit 5 Geschwistern. Aus einem Land mit großer Bevölkerungsdichte in eines mit kleiner. In ein neues Umfeld mit neuer Kultur und Sprache. Nach Estland – ein Land mit 1,3 Millionen Einwohnern, zu denen auch Johanna Ellsel für 10 Monate gehört: „Durch mein Auslandsjahr kann ich Estland meine Heimat nennen und in eine neue und wirklich bemerkenswerte Kultur eintauchen. Kennengelernt habe ich wunderschöne weite und unberührte Natur sowie kleinere Städte mit tollen Museen und Cafés. Besonders schön sind die Städte Tallinn und Tartu, welche die zweitgrößteStadt Estlands ist und 2024 zur Kulturhauptstadt Europas gekürt wurde. Wenn ich einmal anfange von diesem wunderschönen Land zu sprechen, komme ich schwer aus dem Schwärmen heraus…“

Louisa Wolf (Auszüge einer Weltreise)