Herner Teilnehmer am 19. September 2024

08.06.24 – Bei der 3. Ausgabe in den Herner Flottmann-Hallen freuen wir uns sehr auf interessante Erlebnisse u.a. von:

Ohne einen genauen Plan, aber mit einem Rucksack auf dem Rücken und einer kompakten Gitarre in der Hand, steuerte Jan Michels 2022 die USA an.
Eigentlich hatte er ein recht konkretes Vorhaben: Hinflug von Madrid nach Los Angeles, Rückflug nach drei Monaten von New York zurück nach Berlin. Sollte doch reichen, oder etwa nicht? In der Zwischenzeit Geld mit Straßenmusik verdienen, durch Freiwilligendienst und Couchsurfing Schlafplätze finden und mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Anhalter von Ort zu Ort reisen. Ach, und da war ja noch was: Irgendwie von Westen nach Osten innerhalb von drei Monaten gelangen. Da liegen ja nur 4506 Kilometer oder knapp 2800 Meilen dazwischen…

Anfang letzten Jahres rissen Henrik Röttgers & Hannah Hülsmann alle ihre Zelte in Deutschland ab und gingen mit ihren Backpacks auf Open End Weltreise: „Diese begann mit einer 7-monatigen Etappe durch das südliche und östliche Afrika. Eine unfassbar prägende und lehrreiche Zeit, voller unerwarteter Abenteuer. Ob ein Camping Roadtrip durch Namibia mit eiskalten Nächten im Zelt, Reifenpannen und spektakulären Landschaften, eine Mobile Safari in Botswana mit wilden Tierbegegnungen im Busch und intensiven Lagerfeuergeschichten oder gemeingefährliche Busfahrten durch Kenia und Uganda. Wenn wir auf unserer Reise durch Afrika eines gelernt haben ist es, dass ein Leben (hier) nur möglich ist, wenn man sich von der Natur den Ton diktieren lässt. Wie wir überlebt haben, was Ubuntu damit zu tun hat und was uns die Wildnis Afrikas sonst noch gelehrt hat…“