Iris & Thorsten • Bhutan | Köln, 03.12.2020

Nationalglück im Himalaya – Reise in eine andere Welt

Ein Königreich im Himalaya, welches befestigte Straßen erst seit den 1960ern hat, in das das Fernsehen erst 1999 einzog, das noch immer über keine Ampeln verfügt und das sich statt dem Bruttosozialprodukt dem Bruttonationalglück verschrieben hat – das gibt es eigentlich nur im Märchen. Oder?

Wir sind Thorsten und Iris, lieben das Reisen und waren bereits in über 60 Ländern auf dieser Welt – aber die Reise nach Bhutan war eine Reise in einer andere Welt. Das Streben der Welt nach mehr Reichtum bekommt eine andere Bedeutung. Was ist “Reichtum”? Geld? Oder Glück?

Die Landschaften sind unglaublich schön, die Menschen herzlich und wirklich glücklicher als in der westlichen Welt. Die Klosterfestungen und Zeremonien versetzen Besucher in eine andere Zeit.

Taucht ein mit uns in diese so andere Welt mit Geschichten über steinharten Yak Käse, die höchste Chili-Dichte in der Welt und einen unerwarteten Grund, warum alte Bhutanesen in die Tempel gehen…

Homepage: Wherever We Travel