Jo Hagen • Buen Camino | Köln, 25.11.2021

Auf dem Jakobsweg ist Jo Hagen mit seinem Fahrrad 2.500 Kilometer von Köln nach Santiago de Compostela geradelt. Die Reise erstreckte sich über sieben Wochen in denen er Höhen und Tiefen erlebte. Kalte Nächte im Zelt, Schnarchsäle in den Herbergen, Pässe, die nur schiebend bewältigt werden konnten. 

Doch bei allen Mühen, die der Weg bereitete, gab es besondere Erlebnisse, die das Pilgern auf dem Jakobsweg unvergesslich machten. Begegnungen mit Menschen, Kirchen und Klöster, die wechselnden Landschaftsbilder Frankreichs und Nordspaniens, kleine und größere Wunder. 

„Pilgern ist ganz anders als touristisches Reisen, bei dem sich alles weitgehend vorausplanen lässt. Pilgern muss man mit dem Herzen und das annehmen, was der Tag bietet.“ versucht Jo Hagen seine Erlebnisse zu charakterisieren.

Homepage: http://www.jo-hagen.de