Miriam Eisengruber • Israel & Jordanien | Köln Open Air I, 29.07.2018

Ja wo kommt ihr denn gerade her!?! „Aus Israel und Jordanien!“ antwortet Miriam Eisengruber freudestrahlend. Stille. Der Gegenüber schluckt. Denkt. Stutzt. Mit großen Augen schweift sein Blick über den staubig, sandigen Landcruiser, der seit zwei Monaten das Reisezuhause der Familie ist und über die zwei nicht minder verstaubten aber glücklichen Gesichter der Kinder. „Ja mei! So was Verrücktes!“ Recht hat er, denkt Miri. Verrückt und ungewöhnlich lebt es sich nämlich ganz wunderbar.

Mit ihrem Mann Matthias sowie ihren Töchtern Maja (6) und Susanna (4) packt sie Anfang April ihre weniger als sieben Sachen. Die Familie erfüllt sich einen langen Traum. Mit dem eigenen Auto fahren sie bis ins Wadi Rum, eine faszinierende Welt zwischen Wüste, Felsen und Beduinen. Es ist eine verrückte Reise durch Israel, Westjordanland und Jordanien eine beeindruckende Zeit voller bunter Eindrücke, voller Gedanken. Zwischen Wüsten, Meeren und Menschen verbringt die Familie ein bewegtes Leben weit weg vom üblichen Alltag und der gewohnten Komfortzone. Denn Kühnheit besitzt magische Kraft, wie Goethe es damals schon beschrieb und die vier Abenteurer dies immer wieder voller Freude erleben dürfen.

Homepage: www.itchy-feet.de