Nadine Hehl • Jamaika | Köln, 03.05.2018

Auf meiner Weltreise habe ich einen Zwischenstopp in Jamaika eingelegt. Dort lernte ich die vielen Gesichter der Insel kennen. Über Montego Bay ging es über Ocho Rios und Port Antonio in die Blue Mountains bis nach Kingston.
Wilde Taxifahrten, die tausend Blautöne im Meer oder in der blauen Lagune, Legenden über Hexen, einsame Strände oder überfüllte Buchten, atemberaubende Aussichten und frisch aufgebrühter Kaffee von der Farm, Cannabis-Felder oder die Ganja-Farm im Hostel, untermalt mit Reggae. Warum Backpacking genauso gut möglich ist und warum es sich lohnt von den Touristenorten wegzufahren. Über all das möchte ich berichten.

previous arrow
next arrow
Slider

Zu allen Bildern bei Facebook.