Rosemarie Schade • Myanmar | Bochum, 01.05.2019

Kein Land hat mich jemals so interessiert, berührt und nie mehr losgelassen wie Myanmar, das Land der goldenen Pagoden. Mein Interesse für dieses Land wurde durch das Buch „Der Glaspalast“ von Amitav Ghosh geweckt; ich wollte gerne selbst das geheimnisvolle Land kennenlernen.

Vor 25 Jahren fuhr ich zum ersten Mal allein nach Myanmar und war derart fasziniert, dass ich später noch mehrere Male mit meinem Mann dorthin reiste, sowohl vor als auch nach der Wende. Wir lernten nicht nur die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte des Landes kennen, sondern hatten auch viele Kontakte mit großartigen Menschen, inbesondere durch mehrere Besuche von Waisenhäusern, aber auch auf Hochzeiten. Von dem einzigartigen Land, seinen Höhepunkten und von den wunderbaren Menschen dort möchte ich gerne erzählen.

Homepage: seniorenumdiewelt