Simon Nowara • Chile | Köln Open Air, 26.07.2020

Wüste und Weinberge? Vulkane und Gletscher? Und das alles in einem Land? Diese Vielfalt lockte Johanna und Simon im letzten Jahr nach Chile. 4200km Nord-Süd Ausdehnung versprachen nicht nur landschaftliche, sondern auch streckenmäßige Abenteuer. Mit zwei Worten spanisch, einem Zelt und Schlafsäcken im Gepäck ging es für die beiden fünf Wochen nach Südamerika.

Ihr Reisebeginn in der Hauptstadt verlief mit Ausgangssperren und Tränengas turbulent. Gleichzeitig erlebten Sie dabei Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und starke Solidarität und bekamen damit einen seltenen Einblick in die chilenische Seele. Der Aufstieg auf einen 5600m Vulkan in der Atacamawüste raubte ihnen nicht nur sprichwörtlich den Atem. In Patagonien wurden Sie mit Sturm, Schnee und Dauerregen empfangen: Optimale Bedingungen also zum Wandern und Zelten…

previous arrow
next arrow
Slider

Zu allen Fotos bei Facebook.