Ulrich Franz • Transsibirienexpress | Reutlingen, 08.02.2019

Im Jahr 2013 konnte ich einen alten Traum verwirklichen. Mit meinen beiden Nichten, Laura und Pauline, reiste ich von Moskau aus mit dem Zug nach Peking. Beide können ziemlich fliessend russisch sprechen.

Die eigentliche Idee, in Moskau an den Schalter am Bahnhof zu gehen und ein Ticket nach Peking zu lösen, erwies sich nach einigen Recherchen als nicht praktikabel. Aber durch das Internet konnten wir auf der Seite der russischen Staatsbahnen unser Ticket bekommen, zumindest bis Irkutsk. Das erwies sich auch als Glücksfall, denn so reisten wir in einem russischen Wagon, nicht wie die anderen Ausländer in besonderen Wagons. Und hatten das Glück, die dreieinhalb Tage mit einer russischen Dame im vierer Abteil zu verbringen. Als Angestellte der Bahn wollte sie ihren Jahresurlaub mit einer 14-tägigen Zugreise (18.000km!) kostengünstig für einen Nachmittag mit Freunden in Wladiwostok verbringen. Von dieser Etappe unsere Reise möchte ich berichten.

Homepage: ulrich-franz.com

previous arrow
next arrow
Slider
Zu allen Bildern bei Facebook.