Bernd Beigl • Ich geh dann mal hin! | Köln, 31.07.2022

Auch, weil im 1. Corona-April gar keine anderen Aktivitäten (geschweige Reisen) möglich waren, startete ich 2020 in Oberstdorf mit meinem tragbaren Zuhause zu einer Wanderung einmal längs durch Deutschland bis zur dänischen Grenze. Diese, durch ein weitestgehend ruhig gestelltes Land,1100 km, brannten sich dermaßen tief in all meine Sinne ein, dass ich im April 2021 zum nächsten langen Spaziergang aufbrach. Immer noch im Corona-Modus führte mich der Fußmarsch dann vom östlichsten Punkt in Görlitz entlang des Lutherwegs1517 bis Worms und letztendlich nach Saarbrücken an die französische Grenze. Nun fehlten lediglich noch vier Bundesländer, um alle 16 mit Rucksack und Zelt zu Fuß erwandert zu haben. Ergo machte ich mich auch 2022, pünktlich zu den Osterferien, auf die Socken. Los ging es diesmal in Selfkant an der niederländischen Grenze, dem westlichsten Punkt Deutschlands. Auf dem weiteren Weg, erneut einmal quer durch Deutschland steuerte ich Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin schließlich die Grenze zu Polen in Frankfurt/Oder an. Insgesamt war ich für die drei Etappen und ca. 2820 km 51 Tage unterwegs.

Facebook: facebook.com/bernd.beigl